Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Bitte JavaScript im Browser aktivieren, sonst können nicht alle Bereiche der Webseite richtig angezeigt werden!

        
26 neue Fotos am:
14.01.2018
1 x Neuigkeiten am:
13.01.2018

Drei aktuelle Helden!

No Facebook! Ich unterstütze keine Datenkrake! Macht mit!

Greenpeace - Vielleicht sollte jeder mal etwas für die Umwelt tun!

SeaShepherd - Stoppt das Walschlachten!

Kein TTIP mit mir!

Firefox -  DIE Alternative zum MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Piwik - Anonyme Open-Source Webseitenanalyse


Sie finden hier Reproduktionen von Flugzeughandbuechern der deutschen Luftwaffe.
Informationen zu einer Maschine

Hispano Aviacion H.A. 1112 M-1-L

( Interne Webseiten-Flugzeug-ID Nummer: 75 )
Betrachtungen: 9745


Datenblatt
Besitzer
:
Cavanaugh Flight Museum
Standort
:
Addison, Texas (USA)
aktuelle Kennung
:
Winkel Strich
aktuelle Registrierung
:
N109GU
Baujahr
:
1958
Hersteller
:
Hispano Aviación S.A. (HASA)
Werknummer
:
235
spanische Dienstnummer
:
C.4K-172
aktueller Status
:
PV
Flugfähiger Zustand?
:
nein
 
Lebenslauf
Die Maschine wurde etwa 1968 bei der spanischen Luftwaffe ausser Dienst gestellt. Bei den Dreharbeiten zu dem Film "Battle of Britain" im Jahre 1968 wurde sie nur am Boden rollend verwendet und war nicht flugklar. Später wurde sie von Bill Harrison erworben und bis 1977 von der Sim Ron Aviation of Tulsa, Oklahoma (USA) restauriert. Sie bekam einen Anstrich in Wüstenfarben und die Kennung "gelbe 14". Sie wurde mit der Zulassung N48157 registriert. Bis dahin hatte sie 120 Flugstunden auf der Zelle.

Das FotoBild ist 242.34 KB gross.



Am 09.10.1977 hatte die Maschine einen Unfall nach der Landung auf dem Flugplatz Waco in Texas (USA), wo bei einem Ringelpiez das rechte Federbein einknickte. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie 163 Flugstunden zu verbuchen.
(Quelle)

Nach dem Unfall wurde die Maschine an Robert "Robs" Lamplough verkauft und nach England überführt. Sie wurde bis 1982 in Duxford repariert und am 30.03.1982 mit der Zulassung G-BJZZ registiert.

Das FotoBild ist 223.67 KB gross.



Der Erstflug erfolgte am 03.04.1982.

Das FotoBild ist 67.06 KB gross.



Während der weiteren Testflüge kam es am 15.05.1982 in Biggin Hill erneut zu einem Unfall, als dieses mal das linke Federbein einknickte.
Wieder zusammengeflickt stand sie ab Dezember 1983 in der "Whitehall Theatre of War" im Zentrum von London. Die Maschine wechselte erneut den Besitzer, der nun Charles Church hieß und bekam eine neue Zulassung mit der Registrierung G-HUNN. Im August 1985 kam die Maschine nach Sandown zur Dick Melton Aviation, wo eine Reparatur zur Flugtüchtigkeit durchgeführt wurde.
Der gelbe Wüsten-Anstrich wurde mit dunklen Tarnflecken, einem weissen Rumpfband und einer "III. Gruppe"-Welle erweitert. Zusätzlich bekam die Maschine einen schrägen, unpassenden aber für diese Maschine inzwischen typischen, Antennenmast angebaut. Testflüge durch die Civil Aviation Authority (CAA) erfolgten am 15.08. in Sandown und 26.09.1987 in Roundwood mit dem Piloten J. Lewis.
(Quelle)

Das FotoBild ist 104.02 KB gross.



Wenig später bekam die Maschine einen neuen Anstrich mit einer "roten 14" am Rumpfende.

Das FotoBild ist 79.64 KB gross.



Für die Dreharbeiten zum Film "Memphis Belle" im Juli 1989 in Duxford (England), bekam die Maschine einen neuen Anstrich mit einer "schwarze 14" als Kennung.

Das FotoBild ist 102.68 KB gross.



Die britische Zulassung endete am 09.10.1991, als der Amerikaner Jim Cavanaugh die Maschine erwarb. Sie kam in die USA und wurde dann später in das im Oktober 1993 eröffnete Cavanaugh Flight Museum in Texas, USA integriert. Sie bekam eine neue Zulassung und wurde mit NX109GU registriert. Anfangs behielt sie ihren Anstrich als "schwarze 14" noch bei. Die einzige Änderung am Aussehen war, das nun eine gelbe Propellerhaube verwendet wurde.

Das FotoBild ist 120.08 KB gross.



Allerdings wurde sie dann später, vermutlich komplett, neu mit einem ähnlichen Anstrich lackiert. Hier wurden jedoch sehr unpassende, glänzende Lacke verwendet und es wurde etwas Grün hinzu gefügt. Mit diesem Anstrich wurde sie für die Dreharbeiten zum Film "The Tuskegee Airmen" verwendet.

Das FotoBild ist 91.65 KB gross.



Etwa 1997 wurde die Maschine mit einem komplett neuen, ebenfalls sehr glänzendem, Anstrich versehen. Diesen trägt sie auch aktuell noch. Er ist einer Bf 109 E aus dem zweiten Weltkrieg nachempfunden, die vom Fliegeras Adolf Galland beim Stab vom JG 26 geflogen wurde. Die Kennung lautet "Winkel Strich".

Das FotoBild ist 113.36 KB gross.



In den letzten Jahren wurde die Maschine scheinbar nicht mehr geflogen. Die letzten mir bekannten, durch Fotos belegbare, Flüge sind im April 1997 gewesen. Laut Logbuch vom Flugzeug (Information von Brad Pilgrim im Januar 2018 in Facebook) war die letzte technische Inspektion im September 1997.

[Stand 01/2018]
 



[ 0 s/w-Fotos ]
[ 53 Farb-Fotos ]
[ 0 s/w-Bilder ]
[ 0 Farb-Bilder ]
[ 0 s/w-Profile ]
[ 0 Farb-Profile ]
[ 0 Risszeichnungen ]
von 6


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  244.68 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  231.43 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  235.37 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  219.18 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  243.4 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  233.52 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  241.97 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  246.31 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  50.34 KB


Seite 1 von 6

Sind diese Daten nicht korrekt oder können Sie noch etwas ergänzen, schreiben Sie mir bitte eine Email.

URL (Link) zu dieser Seite: me109.info/web.php?a=e&n=ua&f=75



© 1999 - 2018
David Weiss