Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Bitte JavaScript im Browser aktivieren, sonst können nicht alle Bereiche der Webseite richtig angezeigt werden!

        
8 neue Fotos am:
16.12.2017
1 x Neuigkeiten am:
24.11.2017

Drei aktuelle Helden!

No Facebook! Ich unterstütze keine Datenkrake! Macht mit!

Greenpeace - Vielleicht sollte jeder mal etwas für die Umwelt tun!

SeaShepherd - Stoppt das Walschlachten!

Kein TTIP mit mir!

Firefox -  DIE Alternative zum MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Piwik - Anonyme Open-Source Webseitenanalyse


Sie finden hier Reproduktionen von Flugzeughandbuechern der deutschen Luftwaffe.
Informationen zu einer Maschine

Hispano Aviacion H.A. 1112 M-1-L

( Interne Webseiten-Flugzeug-ID Nummer: 99 )
Betrachtungen: 7476


Datenblatt
Besitzer
:
Air Zoo
Standort
:
Kalamazoo (USA)
aktuelle Kennung
:
71-9
aktuelle Registrierung
:
N76GE
Hersteller
:
Hispano Aviación S.A. (HASA)
Werknummer
:
171
spanische Dienstnummer
:
C.4K-100
aktueller Status
:
PV X
Flugfähiger Zustand?
:
unbekannt
 
Lebenslauf
Das FotoBild ist 55.94 KB gross.


Diese Maschine ist derzeit im Air Zoo in Kalamazoo, Michigan (USA), nicht mit dem eigenen Anstrich sondern dem der ehemaligen "71-9" (C.4K-19), ausgestellt.

Sie wurde unter anderem, nach dem Ende ihrer spanischen Dienstzeit, bei dem Film "Battle of Britain" mit der Kennung "rote 13" und der Zulassung "G-AWHJ" (Registriert am 14.05.1968) verwendet. In ihrer Filmkarriere bekam sie auch die ungewöhnliche Aufgabe, mit der Kennung "MI-V", eine englische Hawker Hurricane darzustellen.

Das FotoBild ist 60.09 KB gross.



Ehe die Maschine den spanischen Anstrich der "71-9" bekam, hatte sie einen nachempfundenen deutschen Anstrich mit dunklen Flecken und Balkenkreuzen am Rumpf, trug jedoch keine Kennziffer. Im Februar 1969 wurde sie mit der Zulassung "N90605" registriert.

Das FotoBild ist 135.86 KB gross.



Später bekam sie dann die Registrierung "N76GE".

Das FotoBild ist 96.6 KB gross.



Betrachtet man die Maschine näher, erkennt man einige Veränderungen die aus ihrer "Battle of Britain"-Filmzeit stammen. Besonders auffällig sind die der Bf 109 E-Serie nachempfundenen abgeflachten Flügelrandkappen. Die beiden, auf der Motorhaube aufgenieteten, MG-Attrappen und die gestutzte Propellerhaube, oder genauer ausgedrückt das Loch an der Spitze, das der Bf 109 E-Serie nachempfunden wurde.

Den Antennenmast bekam diese Maschine auch erst zu den Dreharbeiten für den BOB-Film verpasst.


Link zum Museum:
www.airzoo.org
 



[ 7 s/w-Fotos ]
[ 11 Farb-Fotos ]
[ 0 s/w-Bilder ]
[ 0 Farb-Bilder ]
[ 0 s/w-Profile ]
[ 0 Risszeichnungen ]
von 2


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  239.25 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  65.83 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  98.05 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  98.02 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  96.06 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  96.6 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  97.71 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  96.4 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  97.33 KB


Seite 1 von 2

Sind diese Daten nicht korrekt oder können Sie noch etwas ergänzen, schreiben Sie mir bitte eine Email.

URL (Link) zu dieser Seite: me109.info/web.php?a=e&n=ua&f=99



© 1999 - 2017
David Weiss