Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Please activate JavaScript in your browser! Without JS you will get errors on the website.

        
3 new photos on:
July 22, 2024
1 x news on:
June 3, 2024

NO WAR - MAKE LOVE - Stop the war

Three current heroes!

No Facebook! I do not support personal data mining!

Greenpeace - Help the world! There is only this one!

SeaShepherd - Save the whales!

Spenden Sie fuer den Volksbund Deutsche Kriegsgraeberfuersorge!

Firefox -  the alternativ for the MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Matomo - anonymous open source web analytics software


Here you find reproductions of handbooks from german planes of the Luftwaffe.
Informations for a specific plane

Bf 109 F-4

( Internal website-plane-ID number: 26 )
Page views: 8034


Data plate
Owner
:
Herr J.
Location
:
Germany
Current registration
:
unknown
Model year
:
1941
Manufacturer
:
Messerschmitt AG, Regensburg
Factory number
:
8 993
Stammkennzeichen
:
GC+KQ
Current status
:
CR B
Flyable condition?
:
no
 
Curriculum vitae
Die Maschine wurde Mitte 1941 als Bf 109 F-2 gebaut und an die 2./JG 3 ausgeliefert wo sie eine zur Zeit unbekannte Kennung trug. Am 23. Juli 1941 machte ein unbekannter Flugzeugführer nach einem Luftkampf eine Bauchlandung bei Bjelaja-Zerkow, wobei ein Schaden von 30% entstand.

Sie wurde irgendwann später geborgen und zwischen Mitte 1941 und Anfang 1942 repariert. Danach wurde sie eine Weile beim JG 54 als "weisse 2" geflogen.

Die Friedrich wurde dann irgendwann in den Zustand hochgerüstet der einer Bf 109 F-4 entsprach. Danach kam sie als "gelbe 3" zur 9./JG 5.
Sie ging dann entgültig am 03. April 1943 durch russisches Flakfeuer verloren. Der damalige Flugzeugführer, Obergefreiter Eugen Britz wurde als vermisst gemeldet.

Das schwer beschädigte Wrack wurde 1997 durch die "Vysota Company" geborgen und an Jim Pearce und Mike Walton verkauft. Danach wurde sie weiter an Herrn Frey verkauft, welcher in der Nähe von Freiburg lebt.

Die Maschine soll wieder in flugfähigen Zustand versetzt werden.

Im März 2011 teilte mir die Hartmair Leichtbau GmbH mit, dass sich die Maschine bei ihnen zum Wiederaufbau befindet.

Etwa gegen 2012 wurde die Maschine von Herrn Frey weiter verkauft.

Seit Mai 2014 befindet sich die Maschine beim Besitzer und wird dort weitergebaut.

Seit dem 06.11.2017 soll sie mit der Kennung D-FEML zugelassen sein. Im März 2023 tauchte jedoch die Bf 109 E-4, W.Nr. 1983 (Eberhard Thiesen) mit dieser Kennung auf.

[Stand: 09/2018]
 



[ 0 b/w-Photos ]
[ 2 Color-Photos ]
[ 0 b/w-Pictures ]
[ 0 Color-Pictures ]
[ 0 b/w-Profiles ]
[ 0 Color-Profiles ]
[ 0 Line Drawings ]


The size of the photo/picture is:  81.31 KB


The size of the photo/picture is:  96.45 KB



Are this informations not correct or do you have additions, please send me an email.

URL (Link) to this page: me109.info/web.php?a=e&l=en&n=ua&f=26



© 1999 - 2024
David Weiss