Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Bitte JavaScript im Browser aktivieren, sonst können nicht alle Bereiche der Webseite richtig angezeigt werden!

        
2 neue Fotos am:
27.11.2022
1 x Neuigkeiten am:
30.06.2022

NO WAR - MAKE LOVE - Stoppt den Krieg

Drei aktuelle Helden!

No Facebook! Ich unterstütze keine Datenkrake! Macht mit!

Greenpeace - Vielleicht sollte jeder mal etwas für die Umwelt tun!

SeaShepherd - Stoppt das Walschlachten!

Spenden Sie fuer den Volksbund Deutsche Kriegsgraeberfuersorge!

Firefox -  DIE Alternative zum MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Matomo - Anonyme Open-Source Webseitenanalyse


Sie finden hier Reproduktionen von Flugzeughandbuechern der deutschen Luftwaffe.
Bf 109 "Emil"

mehr Versionen ->


Bf 109 E-7/Trop

kurze Beschreibung

Diese Baureihe wurde nicht ab Werk neu gefertigt. Es wurden vorhandene Emils auf diesen Zustand, E-7/Trop, umgerüstet. Als erste Einheit wurde die I./JG 27 mit diesen Maschinen ausgestattet, welche ab April 1941 in Nordafrika eingesetzt worden war.

Die Maschinen waren mit einem Sandabscheider (Sandfilter/Tropenfilter) vor der Ladelufthutze ausgerüstet, welcher die staubige Luft (am Boden) filterte um Schäden am Motor zu verhindern. Desweiteren wurden zum Schutz der Reifen vor der starken Sonneneinstrahlung ein Weisswandanstrich aufgebracht. In der Kabinenhaube war eine Sonnenschutzblende eingebaut. Desweiteren war spezielle Notgepäck für eine Notlandung in der Wüste untergebracht. Dabei soll auch ein Karabiner 98 K im hinteren Rumpf deponiert gewesen sein. Die Propellerhaube und der Spornradschacht wurde verschlossen um das Eindringen von Sand zu verhindern.

Es gab eine Anweisung, das zwischen April und Oktober 1941 monatlich 30 Maschinen in den Rüstzustand E-7/Trop umgebaut werden sollten. Es ist jedoch nicht bekannt wieviel Maschinen wirklich umgebaut worden sind.

Herstellungszeitraum von:
unbekannt
bis:
unbekannt


technische Daten

Länge (m) :
8,64
Höhe (m) :
2,60
Spannweite (m) :
9,87
max. Geschwindigkeit (km/h) :
max. Reichweite (km) :
Dienstgipfelhöhe (m) :
Eigengewicht (kg) :
Fluggewicht (kg) :
verwendete(r) Motor(en) :
DB 601 N
Motor-Bewaffnung(en) :
keine
Rumpf-Bewaffnung(en) :
MG 17
Flächen-Bewaffnung :
MG FF/M
Abwurf-Bewaffnung(en) :
(Bomben, Raketen)
SC 250
Funkgerät(e) :
unbekannt
sonstige(s) Gerät(e) :
unbekannt


Bildmaterial


[ 55 s/w-Fotos ]
[ 11 Farb-Fotos ]
[ 0 s/w-Bilder ]
[ 0 s/w-Profile ]
[ 0 Risszeichnungen ]
von 2


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 103.38 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 62.12 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 91.44 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 95.89 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 135.05 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 64.06 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 225.67 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 35.54 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von: 14.97 KB


Seite 1 von 2

© 1999 - 2022
David Weiss