Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Bitte JavaScript im Browser aktivieren, sonst können nicht alle Bereiche der Webseite richtig angezeigt werden!

        
5 neue Fotos am:
19.08.2018
1 x Neuigkeiten am:
14.07.2018

Drei aktuelle Helden!

No Facebook! Ich unterstütze keine Datenkrake! Macht mit!

Greenpeace - Vielleicht sollte jeder mal etwas für die Umwelt tun!

SeaShepherd - Stoppt das Walschlachten!

Kein TTIP mit mir!

Firefox -  DIE Alternative zum MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Piwik - Anonyme Open-Source Webseitenanalyse


Sie finden hier Reproduktionen von Flugzeughandbuechern der deutschen Luftwaffe.
Informationen zu einer Maschine

Bf 109 F-4

( Interne Webseiten-Flugzeug-ID Nummer: 29 )
Betrachtungen: 3427


Datenblatt
Besitzer
:
Gordon Page, Warbird Recovery LLC
Standort
:
Broomfield (USA)
Baujahr
:
1942
Hersteller
:
Erla Maschinenwerk GmbH, Leipzig
Werknummer
:
10 144
aktueller Status
:
CR
Flugfähiger Zustand?
:
nein
 
Lebenslauf
Diese Friedrich wurde bei der 6. Staffel des Jagdgeschwaders 5 als "gelbe 7" von Feldwebel Albert Brunner geflogen, als sie am 05.09.1942 von einer LaGG-3 der 255 IAP im Luftkampf abgeschossen wurde. Fw. Brunner machte bei diesem Luftkampf selbst seinen 13. und 14. Abschuss. Er konnte sich, vermutlich nach einer Bauchlandung, zu den eigenen Linien durchschlagen.

Die Maschine wurde im Winter 1994 durch Warbird Recovery (Broomfield, USA) geborgen.

[Mai, 2005]
Die Maschine wird derzeit von der Firma "Air Assets" in Everett, Washington (USA) durch Bob Hammer in flugfähigen Zustand restauriert.
Quelle: Flypast Magazine, July 2005

Siehe auch:
Bf 109 Project Bf 109 WNr10144
 



[ 0 s/w-Fotos ]
[ 0 Farb-Fotos ]
[ 0 s/w-Bilder ]
[ 0 Farb-Bilder ]
[ 0 s/w-Profile ]
[ 0 Farb-Profile ]
[ 0 Risszeichnungen ]




Es gibt momentan noch kein Bildmaterial in diesem Bereich.








Sind diese Daten nicht korrekt oder können Sie noch etwas ergänzen, schreiben Sie mir bitte eine Email.

URL (Link) zu dieser Seite: me109.info/web.php?a=e&n=ua&f=29



© 1999 - 2018
David Weiss