Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Bitte JavaScript im Browser aktivieren, sonst können nicht alle Bereiche der Webseite richtig angezeigt werden!

        
10 neue Fotos am:
22.07.2018
1 x Neuigkeiten am:
14.07.2018

Drei aktuelle Helden!

No Facebook! Ich unterstütze keine Datenkrake! Macht mit!

Greenpeace - Vielleicht sollte jeder mal etwas für die Umwelt tun!

SeaShepherd - Stoppt das Walschlachten!

Kein TTIP mit mir!

Firefox -  DIE Alternative zum MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Piwik - Anonyme Open-Source Webseitenanalyse


Sie finden hier Reproduktionen von Flugzeughandbuechern der deutschen Luftwaffe.
Informationen zu einer Maschine

Bf 109 E-7

( Interne Webseiten-Flugzeug-ID Nummer: 89 )
Betrachtungen: 3270


Datenblatt
Besitzer
:
Keski-Suomen Ilmailumuseo
Standort
:
Tikkakoski (Finnland)
aktuelle Kennung
:
schwarze 12
Baujahr
:
1939
Hersteller
:
Fieseler-Werke, Kassel
Werknummer
:
3 285
Stammkennzeichen
:
CB+ML
aktueller Status
:
D S
Flugfähiger Zustand?
:
nein
 
Lebenslauf
Gebaut wurde diese Emil ursprünglich als Bf 109 E-1. Durch Umrüstungen (Bewaffnung, Motor) wurde sie dann zur Bf 109 E-7.

Die Maschine wurde von dem Obergefreiten Gerhard Siebt von der 4. Staffel vom Jagdgeschwader 5 am 19.02.1942 geflogen, als es bei Raetkavaara (Nordfinnland) zum Luftkampf mit russischen MiG 3 kam. Nach diesem Luftkampf, bei dem die Maschine mit der Kennung "schwarze 12" vermutlich Treffer bekam, musste Siebt eine Bauchlandung machen. Der Flugzeugführer wird seit diesem Tag vermisst.

Im Jahr 1972 wurden die Überreste geborgen und sind seit dem eingelagert. Eine Restauration ist vermutlich aufgrund der vielen fehlenden Teile nicht mehr möglich. Vom Rumpf ist nur noch das Hinterteil übrig, von den Flügeln nur noch die Mittelteile bis zum Rumpf, dazu das Leitwerk, Propeller, Motorblock und einige Kleinteile. Das Cockpit fehlt praktisch komplett.
Vermutlich hatte Siebt die Maschine vor dem verlassen der Landestelle in Brand gesteckt.

Bei der Untersuchung des Rumpfes kam zum Vorschein das die folgenden Kennzeichen aufgemalt waren:
- "schwarze 12"
- "weisse 4"
- "gelbe 2"
- "grüner Winkel"


Vielen Dank an Peter Cohausz für diese Informationen.
 



[ 0 s/w-Fotos ]
[ 5 Farb-Fotos ]
[ 0 s/w-Bilder ]
[ 0 Farb-Bilder ]
[ 0 s/w-Profile ]
[ 0 Farb-Profile ]
[ 0 Risszeichnungen ]


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  95.91 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  89.15 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  95.55 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  96.97 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  77.53 KB



Sind diese Daten nicht korrekt oder können Sie noch etwas ergänzen, schreiben Sie mir bitte eine Email.

URL (Link) zu dieser Seite: me109.info/web.php?a=e&n=ua&f=89



© 1999 - 2018
David Weiss