Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Please activate JavaScript in your browser! Without JS you will get errors on the website.

        
1 new photo on:
October 27, 2020
1 x news on:
October 22, 2020

Three current heroes!

No Facebook! I do not support personal data mining!

Greenpeace - Help the world! There is only this one!

SeaShepherd - Save the whales!

No TTIP!

Firefox -  the alternativ for the MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Piwik - anonymous open source web analytics software


Here you find reproductions of handbooks from german planes of the Luftwaffe.
Informations for a specific plane

Bf 109 G-14/AS

( Internal website-plane-ID number: 51 )
Page views: 11276


Data plate
Owner
:
Werner Kölzsch
Location
:
Leipzig (Germany)
Current marking
:
yellow 4
Manufacturer
:
Privat
Factory number
:
464 836
Current status
:
RA B
Flyable condition?
:
no
 
Curriculum vitae
In Leipzig entsteht eine "neue" Bf 109 G-14/AS komplett aus original Luftwaffe Reparaturblechen von 1944/45. Das verwendete Typenschild stammt von einer damals echt eingeflogenen Bf 109 G-14, die dann aber Anfang 1945 abgestellt worden ist.

Ich hatte die Möglichkeit mir die Maschine Ende Oktober 2003 persönlich bei Herrn Kölzsch anzusehen. Es ist einfach unbeschreiblich. Eine Bf 109 die im Museum ausgestellt ist wird von dieser, noch nicht einmal kompletten Messerschmitt, mindestens 3x in den Schatten gestellt. Alles was momentan in die Maschine eingebaut ist, funktioniert auch und das unter Beachtung der Originalität!! Die Instrumentenbeleuchtung, Revi, der Motor für den Kreisel vom künstlichen Horizont und sonstige Geräte von denen ich keine Ahnung habe (!!) machen einen "Krach" vom feinsten. Die Maschine lebt obwohl sie sich nie in die Lüfte erheben wird. Kein einfaches Ausstellungsobjekt für ein Museum. Man merkt das Herr Kölzsch mit sehr viel Liebe an die Restauration bzw. Rekonstruktion heran geht. Technisch gesehen ist die Bf 109 perfekt. Leider gibt es historisch ein paar Dinge die nicht ganz passen, aber das fällt eigentlich wirklich nur einem Bf 109 Historiker auf. Da wäre zum Beispiel das Instrumentenbrett einer Bf 109 K-4, welches Herr Kölzsch nach der Aussage von einem Zeitzeugen verbaute und welches so nicht ab Werk verbaut wurde.

Wie mir Herr Kölzsch erzählte sammelte er seit ca. 1995 Flugzeugteile, speziell von der Bf 109. Eine fast komplette rechte Tragfläche ist vorhanden, welche für seine Bf 109 verwendet werden wird. Die linke Fläche wird komplett neu aufgebaut werden müssen. Dafür stehen noch Originalmaterialien zur Verfügung. Momentan wird an den Tragflächenkühlern gearbeitet.

Im September 2007 besuchte Peter W. Cohausz die Maschine. Inzwischen sind die Arbeiten an den Tragflächen weit voran geschritten. Auch am Rumpf hat sich einiges vor dem Brandschott getan. So ist inzwischen ein Gurtkasten hinzu gekommen. Leider gehen die Arbeiten an der Maschine nur langsam voran. Die gute Auftragslage beschert Herrn Kölzsch jede Menge andere Arbeit, unter anderen auch für andere Bf 109 Projekte.

Anfang 2010 gibt es neue Fotos von der Maschine und es ist inzwischen der Motor eingebaut worden.

Weitere offizielle Informationen gibt es unter:
http://www.koelzsch-restauration.de

Hier ein walk around Video von der Maschine im Zustand von Oktober 2003.

 



[ 0 b/w-Photos ]
[ 13 Color-Photos ]
[ 0 b/w-Pictures ]
[ 0 Color-Pictures ]
[ 0 b/w-Profiles ]
[ 0 Color-Profiles ]
[ 0 Line Drawings ]
of 2
[ next page > ]
[ last page >> ]


The size of the photo/picture is:  225.22 KB


The size of the photo/picture is:  81.64 KB


The size of the photo/picture is:  93.52 KB


The size of the photo/picture is:  119.35 KB


The size of the photo/picture is:  95.42 KB


The size of the photo/picture is:  187.59 KB


The size of the photo/picture is:  194.42 KB


The size of the photo/picture is:  69.82 KB


The size of the photo/picture is:  75.96 KB


Page 1 of 2
[ next page > ]
[ last page >> ]

Are this informations not correct or do you have additions, please send me an email.

URL (Link) to this page: me109.info/web.php?a=e&l=en&n=ua&f=51



© 1999 - 2020
David Weiss