Falcon's Messerschmitt Bf 109 Hangar

Bitte JavaScript im Browser aktivieren, sonst können nicht alle Bereiche der Webseite richtig angezeigt werden!

        
1 neues Foto am:
26.05.2018
1 x Neuigkeiten am:
03.05.2018

Drei aktuelle Helden!

No Facebook! Ich unterstütze keine Datenkrake! Macht mit!

Greenpeace - Vielleicht sollte jeder mal etwas für die Umwelt tun!

SeaShepherd - Stoppt das Walschlachten!

Kein TTIP mit mir!

Firefox -  DIE Alternative zum MS Internet Explorer

BILDblog - Die Wahrheit zur BILD-Zeitung.

Piwik - Anonyme Open-Source Webseitenanalyse


Sie finden hier Reproduktionen von Flugzeughandbuechern der deutschen Luftwaffe.
Informationen zu einer Maschine

Hispano Aviacion H.A. 1112 M-1-L

( Interne Webseiten-Flugzeug-ID Nummer: 70 )
Betrachtungen: 11165


Datenblatt
Besitzer
:
Jagdgeschwader 71
Standort
:
Wittmund (Deutschland)
aktuelle Kennung
:
schwarze 12
Baujahr
:
1959
Hersteller
:
Hispano Aviación S.A. (HASA)
Werknummer
:
194
spanische Dienstnummer
:
C.4K-134
aktueller Status
:
PV
Flugfähiger Zustand?
:
nein
 
Lebenslauf
Bei Hispano Aviacion 1959 gebaut, war sie danach von 1960 bis 1966 im Dienst der spanischen Luftwaffe bei der Escuadron 471 in Tablada.

Nach ihrer Ausmusterung wurde sie 1968 für den Film "Luftschlacht um England" verwendet, wobei sie aber nur am Boden gerollt wurde.

Danach stand sie dann eine Zeit lang, mit einer phantasievollen Wintertarnung lackiert, im Victory Air Museum, Mundelein/Illinois (USA).

Das FotoBild ist 95.28 KB gross.



1973 wurde sie dem Jagdgeschwader 71 "Richthofen" geschenkt und so kam sie nach Wittmund in Deutschland. Da bekam sie einen neuen Anstrich als "weisse 12" vom Jagdgeschwader 2 "Richthofen" und wurde möglicherweise einige Jahre als Gate-Guard abgestellt.

Das FotoBild ist 96.49 KB gross.



Etwa 1975 wurde damit begonnen, die Maschine für Motorläufe funktionsfähig zu machen. Erste Probeläufe fanden etwa Anfang 1977 statt.

Das FotoBild ist 94.11 KB gross.



Am 20. April 1978 wurde sie mit laufenden Motor auf einem Flugtag in Wittmund vorgeführt, wobei sich jedoch der Propeller selbstständig machte und ca. 200 Meter davon flog. Dazu gibt es einen Bericht von Horst, dem Mann der die Maschine an dem Tag rollte.

Das FotoBild ist 47.38 KB gross.



Es wurde dann damit begonnen die Buchon als Bf 109 G-6 mit einem Daimler Benz Motor für statische Zwecke auszustatten. Dieser Umbau dauerte gut 18 Jahre bis alle nötigen Teile zusammengetragen und angebaut waren. Die Maschine bekam nun den Anstrich einer Bf 109 G-6/R6 (WNr. 27083, siehe Foto-ID 514) der 5. Staffel des Jagdgeschwaders Richthofen Nr. 2, welche 1943 von dem Uffz. Heinz Hünig geflogen wurde. Leider wurde dieser am 20.10.1943 mit dieser Maschine bei St. Omer abgeschossen.
Bei der öffentlichen Vorstellung der Maschine (Datum ist mir leider nicht bekannt), fehlte noch die untere Motorhaube.

Das FotoBild ist 87.26 KB gross.



Diese wurde später angebracht, war jedoch die einer Bf 109 G-10 und hatte die so genannten "Kinnbeulen".

Das FotoBild ist 60.2 KB gross.



Das wurde nochmal nach gebessert, so dass die Maschine jetzt die richtige Haube hat.

Das FotoBild ist 88.38 KB gross.



Die Maschine steht auf dem Fliegerhorst Wittmund.
 



[ 3 s/w-Fotos ]
[ 33 Farb-Fotos ]
[ 0 s/w-Bilder ]
[ 0 Farb-Bilder ]
[ 0 s/w-Profile ]
[ 0 Farb-Profile ]
[ 0 Risszeichnungen ]
von 4


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  196.83 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  103.08 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  103.76 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  106.44 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  86.36 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  78.48 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  91.91 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  81.43 KB


Das Foto/Bild hat eine Groesse von:  94.11 KB


Seite 1 von 4

Sind diese Daten nicht korrekt oder können Sie noch etwas ergänzen, schreiben Sie mir bitte eine Email.

URL (Link) zu dieser Seite: me109.info/web.php?a=e&n=ua&f=70



© 1999 - 2018
David Weiss